Buch Kundenmanagement im digitalen Zeitalter

Das Buch mit dem Titel „Kundenmanagement im digitalen Zeitalter“ von Oliver Reinking wurde heute veröffentlicht.


Kundenmanagement im digitalen Zeitalter
Kundenmanagement im digitalen Zeitalter

In diesem Buch wird eine internetbasierte Anwendung mit dem Namen „Mein Dialogsystem“ vorgestellt.
Es handelt sich dabei um eine Kundenmanagement-Anwendung und wurde für Unternehmen entwickelt, die auf der Suche nach einer innovativen Kundenmanagement-Anwendung sind, welche sich ohne großen Zeitaufwand in die bestehende technische Infrastruktur integrieren lässt und die Möglichkeit bietet, den Kunden des Unternehmens ebenfalls Zugriff auf seine Daten zu gewähren.

Die Idee

Die Idee – „Mein Dialogsystem“ getauft – besteht darin, dass die Kunden mit den Mitarbeitern eines Unternehmens digital kommunizieren können. D.h. also auch mit Hilfe des Internets.
Neben der telefonischen und persönlichen Beratung kann die Anwendung „Mein Dialogsystem“ von Unternehmen entweder vorrangig zur Kommunikation genutzt werden oder aber begleitend im Verhältnis „Kunde-Unternehmen“.
Für beiden Seiten (Kunde und Unternehmen) ist dies nur mit Vorteilen verbunden.

Zentrale Kundendaten

Jeder Mitarbeiter eines Unternehmens steht vor der Herausforderung, die notwendigen Kundendaten – hierunter verstehe ich Daten zum Kunden selbst, sowie die Daten des Unternehmens über den Kunden – zentral zu besitzen.
Sehr häufig muss er diese Daten mühsam zusammensuchen. Diese Suche wird dadurch erschwert, dass diese Kundendaten „verteilt“ sind. Und zwar u.a.

  • in Datenbanken von Kooperationspartnern
  • in den eigenen Extranets
  • in den sonstigen Extranets von Dienstleistern
  • in Outlook oder sonstigen Mailprogrammen
  • in eigenen speziellen Anwendungen
  • in sonstigen Dateien (z. Bsp. Access-Datenbanken, Excel-Auswertungen)

Hier stellt sich jetzt die Frage, ob alle Mitarbeiter eine zentrale Kundensicht haben.

Die vier Fragen

Die gesamte „Kundendatenproblematik“ kann mit folgenden vier Fragen beschrieben werden:

  1. Hat der Mitarbeiter eine zentrale Sicht auf die Kundendaten?
  2. Kann der Kunde diese Informationen auch einsehen?
  3. Hat der Mitarbeiter eine zentrale Sicht auf die bisherige Kommunikation mit seinen Kunden?
  4. Kann der Kunde diese Informationen zur Kommunikation auch einsehen?

Aus dem Inhalt des Buches

Im Buch wird die Anwendung „Mein Dialogsystem“ im Detail vorgestellt.
Dabei wird diese Anwendung nicht nur von Mitarbeitern angewendet, sondern auch von Kunden, die für den sogenannten „digitalen Kundenordner“ vom Unternehmen „freigeschaltet“ wurden.

Ergänzt wird die webbasierte Anwendung „Mein Dialogsystem“ dabei von der Smartphone-App „loma.Talk“, mit der Mitarbeiter und auch Kunden auf den Datenbestand der Anwendung „Mein Dialogsystem“ mittels Smartphone zugreifen können.

Zum Shop

Hier geht es zum Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.